15.10.2021

Winterzeit - Bautrocknungszeit!

Wir haben den ersten Frost und der Winter steht vor der Tür. Temperaturen weit unter 10 Grad sind dann keine Seltenheit. Und spätestens jetzt sollte bei der Bautrocknung zusätzlich geheizt werden, da sich bei diesen Klimaverhältnissen kaum noch Feuchtigkeit binden kann. Die Temperatur (und natürlich die relative Luftfeuchte) hat auf das Austrocknungsverhalten von Baumaterialien den größten Einfluss. Mit modernen Geräten und unseren Hochleistungsaggregaten wird die Raumfeuchte auf ca. 40% Raumfeuchte reduziert.

Wann können Estriche austrocknen?

Estriche können nur austrocknen, wenn die Temperatur des Estrichs mindestens 3°C über dem Taupunkt der Raumluft liegt und gleichzeitig ausreichende Luftbewegung vorhanden ist. Stimmen alle Parameter, ist ein Trocknen des Estrichs möglich und es findet ein Austausch der Estrichfeuchte mit der Raumluft statt.

Gesundes Wohnklima

Mit einer Bautrocknung wird nicht nur der Estrich getrocknet sondern das gesamte Huas, was maßgeblich zu einem gesunden Wohnklima und darüber hinaus zu niedrigeren Heizkosten in der ersten zeit nach dem Einzug beiträgt.

Wann kann mit der Bauklimatisierung begonnen werden?

Wenn der Bau wetterfest ist und die Außenhülle des Gebäudes geschlossen ist, kann mit der Bauklimatisierung begonnen werden. Ziel ist es, eine Temperatur von mindestans 5°C zu erreichen, da sich sonst nicht genügend freie Feuchte in der Raumluft befindet und außerdem sich sonst an den kühleren Gebäudeteilen auch noch Tauwasser niederschlagen wird.



Ältere Artikel


Zentrales Service-Team:

08021 / 504890

Schadensmeldung: